Arbeitsschutz

Legende / Piktogrammbeschreibung

FÜR MALERARBEITEN

Diese Handschuhe sind speziell für das Malergewerbe

FÜR FEINMECHANIK-ARBEITEN

Dieses Piktogramm symbolisiert den Einsatzzweck von Handschuhen, welche hauptsächlich von Mechanikern und Installateuren
verwendet werden. Bei diesen Handschuhen stehen Griffsicherheit, ein hohes Tastempfinden und der Schutz
gleichermaßen im Vordergrund

FÜR GROBE BAUARBEITEN

Es handelt sich hierbei um Handschuhe im Bausegment (Straßenbau, Hoch- und Tiefbau, Land- und Forstwirtschaft)

FÜR GARTENARBEITEN

In dieser Gruppe befinden sich Handschuhe, welche vorrangig zu G artenarbeiten verwendet werden

FÜR SPEZIELLE ANWENDUNGEN

Das Reagenzglas-Symbol bezeichnet Handschuhe, die spezielle Anforderungen erfüllen (z.B. lösemittelbeständig, vollständig gedippt, usw.)

FÜR NIEDRIGE TEMPERATUREN

Handschuhe mit diesem Piktogramm halten die Hände bei niedrigen Temparaturen warm

HANDSCHUHE EINFACHER AUSFÜHRUNG

Bieten Schutz vor minimalen Risiken

HANDSCHUHE MITTLERER AUSFÜHRUNG

Sind von einem notifizierten Prüfinstitut geprüft

SCHUTZHANDSCHUHE GEGEN MECHANISCHE RISIKEN

Geprüft werden folgende Parameter:
Abriebfestigkeit (Leistungsstufen 0-4), Schnittfestigkeit (Leistungsstufen 0-5), Weiterreißfestigkeit (Leistungsstufen 0-4), Durchstichfestigkeit (Leistungsstufen 0-4). Die erreichten Leistungsstufen werden in dieser Reihenfolge unter dem Piktogramm angegeben. Stufe „0“ bedeutet, dass der Handschuh die Leistungsstufe 1 nicht erreicht hat. Die Kennzeichnung „X“ anstelle einer Zahl sagt aus, dass der Handschuh für das entsprechende Risiko nicht geprüft wurde. Je höher der Wert, desto besser ist das Prüfergebnis.

Beispiel EN388 - 4121D: Abriebfestigkeit 4, Schnittfestigkeit(Coupe) 1, Weiterreißfestigkeit 2, Durchstichfestigkeit 1, Schnittfestigkeit[TDM] D

SCHUTZHANDSCHUHE GEGEN KÄLTE

Getestet werden folgende Parameter:
K o n v ektionskälte (Leistungsstufen 0-4), Kontaktkälte (Leistungsstufen 0-4),  Wasserdurchdringung (Leistungsstufen 0/1)
Die erreichten Leistungsstufen werden in dieser Reihenfolge unter dem Piktogramm angegeben. Stufe „0“ bedeutet, dass der Handschuh die Leistungsstufe 1 nicht erreicht hat. Die Kennzeichnung „X“ anstelle einer Zahl sagt aus, dass der Handschuh für das entsprechende Risiko nicht geprüft wurde. Je höher der Wert, desto besser ist das Prüfergebnis.
Beispiel EN511 - X21: Konvektionskälte X, Kontaktkälte 2, Wasserdurchdringung 1

HANDSCHUHE ZUM SCHUTZ VOR CHEMIKALIEN UND MIKROORGANISMEN

Diese Norm legt die Eigenschaften von Handschuhen zum Schutz des Anwenders vor Chemikalien und/oder Mikroorganismen fest.

MEDIZINISCHE HANDSCHUHE ZUM EINMALIGEN GEBRAUCH

Diese Norm legt Anforderungen und Prüfmethoden der physikalischen Eigenschaften medizinischer Handschuhe zum einmaligen Gebrauch fest, um sicherzustellen, dass bei Gebrauch ausreichender Schutz vor Kontamination gewährleistet ist.

AUGENSCHUTZ

Der gesamte persönliche Augenschutz ist in der EN 166 geregelt. Zahlen und Buchstaben auf dem Sichtglas und dem Tragegestell geben gemäß dieser Norm Auskunft über die Schutzstufe, mechanische Festigkeit, Beständigkeit gegen Lichtbögen und gegen Beschlagen des Augenschutzes.

ATEMSCHUTZGERÄTE FILTRIERENDE HALBMASKEN ZUM SCHUTZ GEGEN PARTIKELN

FFP1: schützt gegen Feinstaub bis zum 4-fachen des AGW - kein Schutz gegen krebserregende und radioaktive Stoffe sowie luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppe 2 und 3 sowie Enzyme.
FFP2: schützt gegen Feinstaub bis zum 10-fachen des AGW - kein Schutz gegen radioaktive Stoffe und luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppe 3 und Enzyme.
FFP3: gegen Feinstaub bis zum 30-fachen des AGW.

Die Arbeitsplatzgrenzwerte (AGW) geben an, bei welcher Konzentration eines Stoffes akute oder chronische schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit im Allgemeinen nicht zu erwarten sind. Die Grenzwerte beruhen auf vorhandenen arbeitsmedizinischen und toxikologischen Erkenntnissen.

KAPSELGEHÖRSCHUTZ

Der gesamte Gehörschutz ist in der EN 352 ger egelt. Diese Norm legt die angegebenen Dämmwerte fest, welche dem Lärmpegel abgezogen werden um den maximal erlaubten Schallpegel nicht zu überschreiten.

//
Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.
Akzeptieren
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.
X